Metanavigation / Stadtporträt deu
Montag, 20.11.2017 5°C

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

 

Service

Hafenflächenausbau altes Nordgate am Skandinavienkai

Beschreibung des Projektes:

Mit der Hafenflächenerweiterung des Skandinavienkais, 1. Bauabschnitt wurden Ende 2006 insgesamt ca.15 ha neue Flächen in Betrieb genommen. Im Zuge dieser Maßnahme ist die bisherige Zufahrt aus dem Nord- in den Südbereich verlegt worden. Die bisherige Hafenzufahrt (altes Nordgate) mit den entsprechenden Einrichtungen für die Abfertigung wurde nicht mehr benötigt und wurde somit zurück und als Trailerstellfläche ausgebaut. Die Abbrucharbeiten der vorhandenen Abfertigungsgebäude wurden vom Hafenbetreiber, der Lübecker Hafen Gesellschaft (LHG) durchgeführt. Die Umbaumaßnahme wurde in 3 Bauabschnitten umgesetzt, wobei der 2 und 3 BA zusammen vergeben wurden. Die Maßnahme umfasste den Rückbau der Oberflächenbefestigungen und Tragschichten, den Ausbau aller nicht mehr benötigten Ver- und Entsorgungsleitungen, die Herstellung neuer Entwässerungseinrichtungen für Schmutz- und Regenwasser, die Herstellung der Flächenbeleuchtung in Form von Flutlichtmasten, den Aufbau neuer Tragschichten und die Verlegung einer neuen Uni - Verbundpflasterdecke. Ingesamt wurden ca. 71.000 m² Fläche dem neuem Hafenstandard angepasst und für die Nutzung als Trailerstellplätze freigegeben.

Besonderheiten:

Die Arbeiten wurden unter laufendem Hafenbetrieb durchgeführt. Das heißt z. B., dass die Firma Hillenberg, die für die Schiffsbetankung am Skandinavienkai zuständig ist, jeder Zeit eine Zufahrt zu ihrem Tanklager benötigte. Des weiteren wurden diverse Medienleitungen mit unbekannter Herkunft gefunden, die in das neue System eingebunden werden mussten. Die Bauüberwachung wurde von Seiten der Lübeck Port Authority (LPA) durchgeführt und umfasste die Kontrolle auf vertragsgerechte Ausführung, das gemeinsame Erstellen von Aufmaßen, die Prüfung der Rechnungen und das Koordinieren zwischen der LHG und dem jeweiligen Auftragnehmer.

Kosten:

Die Baukosten für das Gesamtprojekt inkl. Planungskosten betrugen 5.4 Mio. Euro.

Zeitraum:

Der 1. Bauabschnitt wurde von Oktober 2007 bis Mai 2008 hergestellt. Die Abschnitte 2 und 3 in der Zeit vom Juni 2009 bis Juli 2010.

Abbrucharbeiten

Bild 1: Abbrucharbeiten

Neue Trailerstellplätze

Bild 2: Neue Trailerstellplätze

Projektbeteiligte für den 1. BA:

Auftraggeber:Lübeck Port Authority
Hafenbetreiber:Lübecker Hafen-Gesellschaft mbH
Planung, Bauoberleitung:Ingenieurbüro Sellhorn
Bauüberwachung:Lübeck Port Authority
Baufirma:GP Papenburg Baugesellschaft mbH

 

 

 

Kontakt:

Stephan Frech, Tel.: 0451/ 122-6926, email: stephan.frech@luebeck.de