Metanavigation / Stadtporträt deu
Mittwoch, 20.09.2017 16°C

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

 

Service

Seelandkai 4. BA, Teilfläche B

Der Seelandkai befindet sich in Lübeck-Siems. Auf dem nord-westlichen Teil des Geländes der ehemaligen Flender Werft, einer insgesamt 12 ha großen Fläche, ist 2006 die Hafenanlage für ConRo-Verkehre (Container- sowie RoRo-Umschlag) in Betrieb genommen worden.Die bisher fertig gestellten Flächen waren der 1. bis 3. BA und 4. BA Teil A. Im Oktober 2010 starteten die Bauarbeiten am Teil B des 4. BA. Die Fertigstellung der Fläche ist vorgesehen für Juni 2011. Alle Bauabschnitte umfassen die Herstellung der Oberflächenbefestigung in Form von Pflasterflächen inklusive Ver- und Entsorgungsleitungen sowie Beleuchtung.

Übersicht

Bild 1: Übersichtsplan Seelandkai

Besonderheiten:

Auf der Baufläche lagerte eine Bodenhalde, die im Zuge eines Oberbodenabtrages der ehemaligen Fläche der Flender Werft im Jahre 1999 zusammengeschoben wurde. Im Rahmen dieser Baumaßnahme wurde der Boden nun gesiebt, dabei belastete von unbelasteten Bestandteilen getrennt und chargenweise abgefahren. Das Gelände liegt darüber hinaus im Verlauf der ehemaligen Herrenbrücke. Die tiefer liegenden Teile der Fundamente der Brückenpfeiler waren noch in der Fläche vorhanden und wurden im Rahmen dieser Maßnahme abgebrochen. (s. Bild 2 und 3).

Im Westen wird das Baufeld durch die inzwischen entwidmete Straße "Unter der Herrenbrücke" begrenzt. Entlang dieser Straße fuhr bis 1959 die Linie 1 der Lübecker Straßenbahn über die alte Herrenbrücke, eine Drehbrücke (Vorläufer der 2004/2005 abgerissenen Klappbrücke), von Kücknitz nach Lübeck. Die alten Straßenbahngleise waren nur überasphaltiert und wurden erst jetzt im Rahmen dieser Baumaßnahme ausgebaut. Mit Fertigstellung dieses Bauabschnittes hat in der Geschichte dieser alten Industriefläche nun endgültig ein neues Kapitel begonnen.

Seelandkai Bild 2

Bild 2: Baufläche mit Bodenhalde und Fundamentresten der Herrenbrücke

Seelandkai Bild 3

Bild 3: Siebanlage, Abfuhr gesiebter Boden aus Halde und Fundamenttrümmer

 

Projektbeteiligte:

Auftraggeber:Lübeck Port Authority
Hafenbetreiber:Lübecker Hafen-Gesellschaft mbH
Planung und Bodengutachter:Baukontor Dümcke, Lübeck
Bauoberleitung, Bauüberwachung:Lübeck Port Authority
Bauausführung:Becker Bau GmbH & Co. KG, NL Neustadt

 

 

 

 

 

Kontakt: Manon Saß, Tel. 0451 / 122 6921, email: manon.sass@luebeck.de